Leitgedanken

Unsere Leitgedanken halten die zentralen Ideen fest, die die Zielrichtung unserer Bemühungen angeben. Hier möchten wir Ihnen unsere Gedanken zu den Bewohnerinnen und Bewohnern der Langzeitpflege Sonnenberg vorstellen.

Grundhaltung

Unser Ziel ist es, allen Bewohnern Geborgenheit und Sicherheit zu bieten. Wir respektieren ihre Würde und bemühen uns, ihnen wertschätzend zu begegnen. Ihre Biografie, Kultur, Religion sowie ihre Eigenheiten resp. Gewohnheiten sollen so weit als möglich in den Pflegealltag einbezogen werden.

Pflege

Jedem Bewohner lassen wir eine individuelle, zeitgemässe und umfassende Pflege zukommen. Grundlage unserer Haltung ist dabei die Einheit von Körper, Seele und Geist. Bei der Wahl und Durchführung von pflegerischen und medizinischen Massnahmen sollen die Bewohner, so weit sinnvoll und möglich, mit entscheiden können. Gemeinsam versuchen wir, Wege zu finden, um Schmerzen und Ängste zu lindern.

Wir bemühen uns, den unterschiedlichsten Gemütsverfassungen Raum zu geben, und setzen uns aktiv mit den Schattenseiten des Lebens auseinander.

Gemeinsam mit den Bewohnern versuchen wir Wege zu finden, ihre Schmerzen und Ängste zu lindern. Ihre Gewohnheiten und Wünsche, ihre Fähigkeiten und Grenzen beziehen wir in die Gestaltung des Alltages mit ein. Wir bemühen uns Raum für die unterschiedlichsten Gemütsverfassungen zu geben, indem wir uns auch aktiv mit den Schattenseiten des Lebens auseinandersetzten.

Sterbebegleitung

Die Begleitung während des Sterbens ist uns ein besonderes Anliegen. Sie soll Raum und Hilfe geben, damit die Bewohnerinnen und Bewohner ihren Lebenskreis in Ruhe und Frieden im Kreis ihrer engsten Angehörigen schliessen können.

Autonomie und Sicherheit

Wir wahren, so weit möglich, die Autonomie jeder Bewohnerin und jedes Bewohners, versuchen einerseits Handlungsfreiräume zu lassen, andererseits Grenzen zu definieren, sodass für alle ein Zusammenleben möglich ist. Unser zentrales Anliegen: Grösstmögliche Freiheit bei angemessener Sicherheit.